Reisebüro Klingsöhr München
Portugal Spanien Galicien - Gartenreise Kamelien in Galicien und Nordportugal

Galicien in Nordspanien und das angrenzende Nordportugal sind bekannt für ihre Kamelien und Magnolien. Auf dieser Gartenreise lernen Sie die Region mit ihren Gärten und Parks zur besten Blütezeit kennen.

Gartenreise / Flug ab Frankfurt / Doppelzimmer p.P. ab Euro 1565

Reisenummer 22554

Portugal Spanien Galicien -

Gartenreise Kamelien in Galicien und Nordportugal

Schon Marco Polo soll die schönen Blumen aus China über die Seidenstraße mitgebracht haben. Chinesen versuchten ihm die Knospen der Kamelien als „Teeblumen“ zu verkaufen, um das Geheimnis der echten Teeblätter zu verbergen. Auch wenn die Blüten kein Aroma entwickeln, bezaubern sie umso mehr. Mittlerweile ist der Norden Spaniens um die Wallfahrerstadt Santiago de Compostela auch zum Mekka der Freunde der Kamelien und Magnolien geworden.  Und einen echten Tee oder Wein können Sie dazu auch genießen.

 

1. Tag:

Flug  um 12:05 Uhr von Frankfurt über Madrid nach Porto mit Iberia, Übernachtung im 4-Sterne Hotel Carris Porto Ribeira in Porto

2. - 5. Tag:

täglich 2 - 3 Gartenbesuche und eine weitere Übernachtung im 4-Sterne Hotel Carris Porto Ribeira (wie 1. Nacht) und drei Übernachtungen im 3-Sterne Inffinit Hotel in Vigo

6. Tag:

Rückflug ca. 13:40 Uhr mit Iberia über Madrid nach Frankfurt; Ankunft ca. 22:40 Uhr.

 

Gärten in Nordportugal

Garten Villar d’Allen – Joao Allen, eine weitgereister englischer Geschäftsmann liebte die Architektur und die Kamelien. Exotische Gehölze spiegeln sich in großzügigen Seen und werden durch die Gischt von Wasserfällen belebt.

Botanischer Garten Porto – Der gut bestückte Garten mit Teich, Gewächshäusern und vielen Sukkulenten Pflanzen wird gegliedert durch Kamelienhecken.

Serralves Stiftung – das Museum mit moderner Kunst liegt eingebettet in einen baumreichen Park. Die Villa thront auf dem höchsten Punkt der Anlage. Die Pflanzungen geben Räume für Kunstwerke frei.

Stadtbesichtung Guimarães und Braga – Guimarães ist eine Stadt mit gut erhaltenen mittelalterlichen Bauwerken. Die “Blumenvilla” befindet sich auf einer Anhöhe der Stadt mit wunderschönen Terassengärten, eindrucksvoll gestalteten Geländern aus Granit, Skulpturen und herrlichen Kamelien.

Weitere Besuche in Portugal: Stadtbesuch von Porto mit dem Besuch einer Weinkellerei; Kloster Sao Martinho de Tibaes.

Gärten in Galicien

Pazo a Saleta – Als der Engländer Robert Grimson das Landgut zuerst besuchte, wurde gerade der Namensgeberin, der Jungfrau von Saleta, in der hauseigenen Kapelle gedacht. Mit englisch grünen Daumen entstand eine gepflegte Sammlung von Rhododendren, Azaleen, Myrtengewächsen und Baumheide im ehemaligen Korkeichenhain. Stars des Frühjahrsgartens aber bleiben die Magnolien und Kamelien.

Pazo Quinteiro da Cruz – Der Garten hat die Seele eines Museums, sagen die Besitzer, da sie immer wieder überrascht sind von der Vielzahl der Pflanzenarten. In den ordentlich buxumgrenzten Bereichen entdecken wir Gehölze und Stauden, die von einem Teppich von roten Kamelienblüten bedeckt sind. Viele versteckte Winkel gibt es zu erkunden, um schließlich die Weite der Weinbau – Landschaft zu entdecken.

Pazo de Rubianes – Recht nüchtern wirkt das Steinhaus mit mittelalterlichem Kern. Für gelbe, weiße, rosa und natürlich weiße Töne sorgen die Kamelien. Aus dem 14. Jahrhundert sollen die Magnolien im Park stammen. Über 400 sorgfältig bezeichnete Kamelien veranlassten die internationale Kameliengesellschaft die Anlage mit dem Siegel: „Garden of Excellence“ auszuzeichnen.

Santa Cruz de Ribadulla – umgeben vom murmelnden Quellwasser und raschelnden Blättern erwachen hier mehr als 200 meistens aus Japan stammende Kamelienarten aus dem Winterschlaf. Vögel halfen die nahegelegen Wälder zu erobern.

Park Alameda in Santiago de Compostella – Durch einen Triumphbogen betritt man den „Pappelpark“, so die Übersetzung von Alameda. Ein Eichenhain, Eukalyptusbäume, Bananen, Palmen und Kastanien sind die Schattenspender für Hunderte von Kamelien. Am Rande der Altstadt gelegen, ist allein schon der Ausblick auf die Ostseite der Stadt ein Erlebnis.

Stadtbesuch Santiago de Compostela – Die Stadt des heiligen Iago (= Jakob) gleicht einer steinernen Theaterkulisse mit unzähligen historischen Gebäuden um die magische Kathedrale des St. Jakob.

Weitere Besuche: Castelo Soutomarior; Pazo Quinteiro da Cruz; Stippvisite in dem von Römern gegründeten Vigo.

Programmänderungen vorbehalten.

 

Enthaltene Leistungen:

  • Flug ab/ an Frankfurt in Economy Class
  • Fahrt im Luxusreisebus
  • 5 Übernachtungen in guten Komforthotels
  • Halbpension
  • Weinprobe
  • fachkundige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder
  • Reisejournal
  • Klimafreundliche Reise

 

Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen

Höchstteilnehmerzahl:   30 Personen

Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl  bis zum 20. Tag vor Reisebeginn.

Das Rail and Flyticket für Hin- und Rückfahrt kostet EUR 95,00.

 Klimafreundliche Reise: EUR 25,00 gehen an Atmosfair

Veranstalter: Laade Gartenreisen GbR, Tückingstr. 29, 48683 Ahaus

Termine

Termine

Portugal Spanien Galicien - Gartenreise Kamelien in Galicien und Nordportugal

Einzelzimmer Zuschlag 220.--
Flugreise ab/bis Frankfurt
Für die An- und Abreise per Bahn nach Frankfurt können wir Ihnen ein Rail & Fly Ticket zum Preis von EUR 95.-- für Hin- und Rückweg anbieten.

16.03.2018Freitag, 16. März 2018 - Mittwoch, 21. März 2018
6 Tage / 5 Nächte

1565 EUR