Reisebüro Klingsöhr München
Alaska Kanada: Rundreise mit dem Mietwagen ab/bis Anchorage in Alaska und durch den Yukon im Sommer 2017 ohne Flug

Auf dieser Mietwagenrundreise durch Alaska und den Yukon wandeln Sie auf den Spuren Jack Londons und entdecken Sie eines der letzten großen, teils noch unberührten Paradiese auf dieser Erde. Es erwarten Sie 3 Wochen voller faszinierender Impressionen in Alaska und dem Yukon sowie die erlebnisreiche Fahrt auf dem Dempster Highway.

Reisepreis p.P. im DZ ohne Flug ab € 4369

Reisenummer 40474

Alaska und Kanada - Rundreise mit dem Mietwagen ab/bis Anchorage in Alaska und den Yukon im Sommer 2017 ohne Flug

Auf dieser Mietwagenrundreise durch Alaska und den Yukon wandeln Sie auf den Spuren Jack Londons und entdecken Sie eines der letzten großen, teils noch unberührten Paradiese auf dieser Erde. Es erwarten Sie 3 Wochen voller faszinierender Impressionen in Alaska und dem Yukon sowie die erlebnisreiche Fahrt auf dem Dempster Highway.

Höhepunkte dieser Mietwagen RundreiseRoute Alaska Yukon Sommer 2016

Anchorage - Denali Nationalpark - Fairbanks - Dawson City - Inuvik - Whitehorse  Kluane Nationalpark - Anchorage

Ihre Reisevorteile bei Buchung dieser Rundreise

  • Individuelle Verlängerungen vor/nach der Reise möglich
  • Mietwagen bereits inklusive
  • Highlight: Fahrt auf dem Dempster Highway bis in die Northwest Territories
  • Ausführliche Reiseunterlagen

Reisetermine:

tägliche Anreise ab 01.06.2017 - 25.08.2017

Reiseverlauf:

1. Tag: Anchorage
Nach der Ankunft Übernahme des bereits für Sie gebuchten Mietwagens. Anchorage verfügt über eine eindrucksvolle Kulisse mit sechs Bergketten, inklusive des Mt. Denali. Mehr als 60 Gletscher und 30 Seen sind in einem Umkreis von 80 Kilometern von der Stadt zu finden und das Meerwasser des Cook Inlets reicht bis an die Stadt heran. Hotel: Westmark Anchorage 3,5 Sterne.

2. Tag: Anchorage - Denali Nationalpark
Von Anchorage, der größten Stadt Alaskas, geht es nordwärts auf dem Glenn und Parks Highway durch das wunderschöne Matanuska-Susitna Valley zum Denali Nationalpark. Auf dem Weg empfehlen wir einen Stopp in Wasilla, dem Hauptquartier der Iditarod Rennen oder in Talkeetna, wo Sie einen Rundflug zum Denali unternehmen können (fakultativ). Weiterfahrt zum Nationalpark, wo für Sie zwei Nächte in der Grande Denali Lodge 3,5 Sternereserviert sind. Ca. 385 km

3. Tag: Denali Nationalpark
Heute empfehlen wir die Tundra Wilderness Tour, um den besten Überblick über den spektakulären, ansonsten autofreien Park erhalten (siehe Seite 121). Sie erleben eine der wohl faszinierendsten Landschaften Nordamerikas und dessen artenreiche Tierwelt. Der Denali, der höchste Berg Nordamerikas, erhebt sich unmittelbar aus der flachen Tundra. Bei guter Sicht ist der Blick auf den Bergriesen atemberaubend.

4. Tag: Denali Nationalpark - Fairbanks
Genießen Sie die Landschaft entlang des Nenana Rivers nach Fairbanks. Sie fahren auf dem Parks Highway durch Wälder und Hügellandschaften und kommen an Alaskas kleinen Ortschaften Healy, Nenana und Ester vorbei. Anschließend fahren Sie weiter nach Fairbanks, das wegen seiner nördlichen Lage als das „Tor zur Arktis“ gilt. Zwei Übernachtungen im Hotel River’s Edge Resort 3 Sterne. Ca. 200 km

5. Tag: Fairbanks
Heute bietet sich die Fahrt nach Chena Hot Springs an, wo sie eine große Auswahl an Freizeitaktivitäten vorfinden wie z. B. Wanderungen oder das Baden in den heißen Quellen gibt. Oder Sie unternehmen eine Fahrt mit dem Schaufelraddampfer auf dem Chena River. Alternativ dazu haben Sie die Möglichkeit, eine geführte Arctic Circle Tour zu buchen, die Sie in die Brooks Mountain Range Region bringt (siehe Seite 121).

6. Tag: Fairbanks - Tok - Chicken
Allein die Fahrt auf dem Richardson Highway, der ersten Straße Alaskas, ist ein Erlebnis. Sie war unter den Goldsuchern des 19. Jahrhunderts als der „Valdez-Eagle-Weg“ bekannt. In östlicher Richtung geht es weiter auf dem Richards Highway, wo Sie die Möglichkeit haben North Pole, den „Heimatort“ von Santa Claus, zu besichtigen. Anschließend geht es vorbei an Tok und auf dem Taylor Highway weiter nach Chicken, einer kleinen Goldgräberstadt. Übernachtung im Chicken Gold Camp & Outpost 2 Sterne. Ca. 455 km

7. Tag: Chicken - Dawson City
Von Chicken aus führen der Taylor Highway und der Top of the World Highway (beide teilweise Schotterstraße) nach Dawson City. Planen Sie hierfür genügend Zeit ein! Die wunderschöne Strecke führt Sie durch hügeliges Gelände, das abwechselnd je nach Höhenlage aus Wald und alpiner Tundra besteht. Auf Ihrer Fahrt überqueren Sie den höchstgelegenen Grenzübergang zwischen den USA und Kanada. Eine Übernachtung in den Klondike Kate´s Cabins 3 Sterne. Ca. 175 km, ca. 5 h Fahrtzeit

8. Tag: Dawson City - Dempster Highway - Eagle Plains
Heute sollten Sie noch einmal volltanken, bevor Sie sich auf den Dempster Highway begeben. Dieser Highway ist eine der letzten großen Schotterstraßen, die in den Norden führen, und auch hier sollten Sie genügend Zeit einplanen, da die Strecke nur langsam befahren werden kann. Aber wie Konfuzius schon sagte: „Der Weg ist das Ziel“ und auch hier lohnt es sich! Es erwarten Sie die ersten 400 km pure Wildnis. Übernachtung im Eagle Plains Motel 2 Sterne. Ca. 410 km, ca. 9 h Fahrtzeit

9. Tag: Eagle Plains - Inuvik
Genießen Sie die Weiterfahrt auf dem Dempster Highway bis zum Mackenzie Delta und der Stadt Inuvik, wo zwei Nächte im Arctic Chalet 2,5 Sterne für Sie reserviert sind. Ca. 365 km, ca. 9 Stunden Fahrtzeit

10. Tag: Inuvik
Inuvik liegt am Beaufortsee und ist die größte Gemeinde nördlich des Polarkreises. Wir empfehlen, einen Ausflug nach Tuktoyaktuk zu unternehmen. Im Sommer ist das Buschflugzeug das einzig mögliche Transportmittel, im Winter ist die Stadt Anfahrtspunkt für Trucker, die über die „Eisstraße“ hierher gelangen.

11. Tag: Inuvik - Eagle Plains
Heute begeben Sie sich auf den Rückweg nach Eagle Plains. Übernachtung im Eagle Plains Motel 2 Sterne. Ca. 365 km

12. Tag: Eagle Plains - Dawson City
Erleben Sie noch einmal ungestörte Stunden in der kanadischen Wildnis. Zwei Übernachtungen in den Klondike Kate´s Cabins 3 Sterne in Dawson City. Ca. 410 km

13. Tag: Dawson City
Der heutige Tag steht voll und ganz im Zeichen des Goldrausches. Besichtigen Sie die bekannten Klondike Goldfields und spüren Sie die alte „Gold-Rush“ Atmosphäre, die seit vielen Jahrzehnten über der Stadt liegt und sie so einzigartig macht. Die hübsch restaurierten Fassaden der kleinen Stadt sorgen für das entsprechende Western-Flair.

14. Tag: Dawson City - Whitehorse
Aus dem ehemaligen Goldgräberstädtchen Dawson City führt die Rundreise auf dem Klondike Highway, entlang des Yukon River, nach Whitehorse. Vielleicht finden Sie am Nachmittag noch etwas Zeit, die Stadt zu erkunden und Souvenirs einzukaufen. Übernachtung im Best Western Goldrush Inn 2,5 Sterne. Ca. 520 km

15. Tag: Whitehorse - Haines Junction/ Kluane Nationalpark
Von Whitehorse führt die Route in die Berge bis nach Haines Junction, am Fuße des Kluane Nationalparks gelegen. Zwei Nächte im Parkside Inn 3 Sterne. Ca. 200 km

16. Tag: Kluane Nationalpark
Der gewaltige Nationalpark, der eines der größten, nichtpolaren Eisfelder der Welt beherbergt, heißt auf der Alaska Seite Wrangell-St. Elias und bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und Outdoor-Aktivitäten, wie z. B. Mountainbike Touren oder Bergsteigen. (F)

17. Tag: Haines Junction/ Kluane Nationalpark - Tok
Weiter geht es entlang des malerischen Ufers des Kluane Lake. Die bis zu 5.900 m hohen Berge mit ihren riesigen Gletschern stellen zudem ein beeindruckendes Panorama dar. Ihr Tagesziel ist Tok, die „Welthauptstadt der Schlittenhunde“. Übernachtung in den Burnt Paw & Cabins Outback 2,5 Sterne. Ca. 515 km (F)

18. Tag: Tok - Chitina - McCarthy/ Wrangell-St.Elias Nationalpark
Durch unberührte Landschaft geht es über den Ort Glennallen weiter auf dem Richardson und Edgerton Highway nach Chitina, von wo aus Sie mit dem Buschflugzeug nach McCarthy fliegen werden. Bei gutem Wetter können Sie die atemberaubende Landschaft des Wrangell-St. Elias Nationalparks aus der Vogelperspektive bestaunen. Zwei Übernachtungen in der historischen McCarthy Lodge 2 Sterne. (F) Ca. 330 km, Flug ca. 25 Minuten

19. Tag: Wrangell-St.Elias Nationalpark
Besuchen Sie heute die Kupfermine der Geisterstadt Kennicott oder machen Sie eine Wanderung entlang des Root Gletschers, ein Ausläufer des Regal Mountain, der fast vollständig von Eis bedeckt ist. (F)

20. Tag: McCarthy/Wrangell-St.Elias Nationalpark - Chitina - Palmer
Nachdem Sie mit dem Buschflugzeug zurück nach Chitina geflogen sind, geht die Fahrt weiter auf dem Glenn Highway, einer Panoramastraße mit wunderbarem Ausblick auf die umliegende Gletscherwelt, in die Stadt Palmer, die 1916 als eine Eisenbahnstation der Alaska Railroad gegründet wurde. Eine Nacht in der Knik River Lodge 3,5 Sterne. (F) Ca. 380 km, Flug ca. 25 Minuten

21. Tag: Palmer - Anchorage
Eine kurze Fahrt über den Glenn Highway bringt Sie zurück nach Anchorage, dem Ausgangspunkt Ihrer erlebnisreichen Reise. Hotel: Westmark Anchorage 3,5 Sterne. Ca. 100 km

22. Tag: Anchorage
Die Mietwagenreise endet mit dieser Übernachtung und der Abgabe des Mietwagens. Individuelle Verlängerung möglich.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 21 Nächte in den genannten oder gleichwertigen zweckmäßig eingerichteten Hotels bis Hotels der Mittelklasse bzw. Cabins
  • Verpflegung gemäß Programm F = kontinentales Frühstück (5x, siehe auch Hinweis unter Gut zu wissen)
  • Mietwagen der Kategorie SUV inklusive der erforderlichen Fahrerlaubnis für Schotterstraßen
  • Flug mit dem Buschflugzeug nach McCarthy und zurück
  • Ausführliche Reiseunterlagen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Straßen- und Parkgebühren
  • Eintrittsgelder
  • Gebühren für den Grenzübergang USA/Kanada (z. Zt. USD 8/Person)

Reisepreise dieser Mietwagen Rundreise pro Person in Euro

Zimmerbelegung mit Personen 1 2 3 4
   8379 4369 3145 2855

Viererbelegung: Bei einer Buchung von vier Personen in zwei Doppelzimmern besteht auch die Möglichkeit, nur einen SUV zu buchen. Preis pro Person im DZ ab EUR 3.659.

Gut zu Wissen:

  • Die rustikalen Blockhütten und Chalets sind einfach, jedoch gemütlich ausgestattet und verfügen in der Regel über ein Bad, TV, Telefon und Internetzugang. Stellenweise ist auch eine Küche bzw. Kitchenette vorhanden.
  • Das Gold Camp & Outpost in Chicken sowie die McCarthy Lodge im Wrangell-St. Elias Nationalpark sind mit Gemeinschaftsduschen/WC ausgestattet.
  • Die Zimmer im Parkside Inn in Haines Junction sind mit einer Kitchenette inkl. Kühlschrank, gefüllt mit unterschiedlichen Frühstücksartikeln, ausgestattet.
  • Programmanpassungen: Aufgrund von limitierten Kapazitäten in einigen Lodges behalten wir uns Routenänderungen ausdrücklich vor. Sofern sich z.B. lediglich die Reihenfolge der Leistungen ändert oder eine gleichwertige Lodge angeboten werden kann wird Ihnen diese Änderung erst nach erfolgter Buchung bzw. Bestätigung mitgeteilt.

Kundeninformationen:
Mietwagen zur Tour: Mietwagen der Kategorie SUV von Go North inklusive der Fahrerlaubnis für Schotterstraßen bereits im Preis eingeschlossen. Weitere Informationen und die Versicherungsbedingungen erhalten Sie gerne auf Anfrage. Das Mindestalter für die SUV-Fahrzeugmiete beträgt 21 Jahre.
Viererbelegung: Bei einer Buchung von vier Personen in zwei Doppelzimmern besteht auch die Möglichkeit, nur einen SUV zu buchen. Preis pro Person im DZ EUR 3.659.

Flüge nach/ab Anchorage:
Für Ihre Anreise empfehlen wir Ihnen die Flüge mit Icelandair oder Condor. Die genauen Flugpreise zu Ihrem Reisetermin senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu. Selbstverständlich erhalten Sie auch Angebot mit jeder anderen Fluggesellschaft nach Ihren Wünschen auf Anfrage.

Sparangebote:
Tankgutschein inklusive: Bei Buchung der Mietwagenreise bis zum 31.01.2017 erhalten Sie pro Mietwagen einen Tankgutschein im Wert von EUR 25.

Optional buchbare Zusatznächte:
(nicht im Preis inklusive)
Zusatznächte vor/nach der Tour:
Westmark Anchorage Hotel 3,5 Sterne Preis auf Anfrage
Diese Leistungsbeschreibung ist gültig bis 31.10.2017

Veranstalter: DERTOUR GmbH & Co.KG, Emil-von-Behring-Str. 6, 60439 Frankfurt

Termine