Reisebüro Klingsöhr München

Kathmandu + Pokhara + Annapurna + Poon Hill + Begnas + Chitwan + Bhaktapur

ab € 3449

Reisenummer 44597

Asien Nepal: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer - Annapurna - 18 Tage Wunderwelten-Reise

18 Tage Wunderwelten-Reise Nepal p.P. ab € 3449

Kathmandu + Pokhara + Annapurna + Poon Hill + Begnas + Chitwan + Bhaktapur

Magic Moments

Man glaubt es kaum: jede Stadt ein Königreich.
Tausende Butterlämpchen warten auf die nächste Vollmondnacht.
Wenn sich die Schneegipfel der Annapurna-Kette im Phewa-See spiegeln, ist Sommer.
Zum Glück zu Fuß: sieben Tage Wandertour durch die unbeschreiblichen Postkartenmotive des Himalaya.
Über Hängebrücken von Zuckerhut zu Zuckerhut.
Poon Hill: 3.210 Meter näher bei Gott mit einem überwältigenden Blick auf sein Werk.
Im Ruderboot ins Paradies, um auszuruh’n und nichts zu tun.
Hält, was der Name verspricht: Chitwan, Herz des Dschungels.
Können Sie brauchen: nervenstärkender Tee bei einer nepalesischen Familie.

Banner

Reiseverlauf

1. Los geht’s

Am Nachmittag fliegen Sie von Ihrem Wunschflughafen in Deutschland nach Istanbul, von wo es abends nach Nepal weitergeht.

2. Erste Eindrücke in Kathmandu

Am Vormittag landen Sie bereits in Kathmandu. Ihr Reiseleiter erwartet Sie voller Vorfreude am Flughafen, denn nun darf er Ihnen sein Land zeigen. Nach einem kurzen Stopp in Ihrem Hotel im Herzen der Altstadt unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Altstadt, deren buntes Treiben, viele Kulturstätten und liebenswürdige Einwohner Sie faszinieren werden. Nach dem Mittagessen geht es zurück ins Hotel, wo Sie sich vom Flug erholen können. Am Nachmittag mischen Sie sich ins Gewühl, denn es geht mit der Fahrradrikscha durch die Altstadt. Abends lassen Sie den ersten Tag bei einem Essen in einem Restaurant in der Altstadt ausklingen.

3. Kathmandu, das Königstal

Unser erstes Ziel heute ist der Swayambunath-Tempel, der älteste Tempel im Kathmandu-Tal. Von hier haben Sie einen beeindruckenden Blick auf die Stadt. Im Anschluss erkunden Sie Patan, die älteste Stadt im Kathmandu-Tal. Die Tempel- und Palastanlagen von Pashupatinath gelten als das wichtigste hinduistische Heiligtum in Nepal. Dabei ist der eigentliche Tempel nur Hindus zugänglich, den äußeren Tempelbezirk hingegen darf jedermann betreten. Weil dieser heilige Ort dem Gott Shiva geweiht ist, finden sich hier auch viele Sadhus ein. Der Nachmittag beschert Ihnen ein weiteres Highlight: den riesigen Stupa von Bodnath, heutzutage Zentrum des tibetischen Buddhismus in Nepal. Sie besuchen ein Waisenhaus, das durch die Chamäleon Stiftung unterstützt wird. Viele Kinder, die endlich ein Zuhause gefunden haben, freuen sich auf Ihren Besuch. Zum Abschluss dieses ereignisreichen Tages erwartet Sie ein besonders familiäres Abendessen. Lassen Sie sich überraschen?

4. Quer durch wilde Berglandschaft, von Kathmandu nach Pokhara

Die Fahrt von Kathmandu bis Pokhara durch die Berge und Schluchten des Himalaya ist ein Erlebnis für sich. Am Ufer des Phewa-Sees steigen Sie dann in ein Boot um, das Sie zu Ihrer Lodge bringt. Ende des heutigen Programms, jetzt heißt es im Garten entspannen, ein Bad im Swimmingpool nehmen oder noch einen kurzen Spaziergang am See machen.

5. Pokhara

Es bleibt abwechslungsreich: Während einer dreistündigen Erkundungstour besuchen Sie die Davids-Wasserfälle, ein tibetisches Flüchtlingslager und den hinduistischen Hochzeitstempel. Am Nachmittag haben Sie die Qual der Wahl: optional eine Bootsfahrt auf dem Phewa-See, eine Radtour durch den Ort oder ? faulenzen?

6. Von Phedi über Dhampus bis Pothana

Start Ihrer siebentägigen Wandertour. Heute geht es von Phedi aus in fünf bis sechs Stunden auf Naturtreppen bis auf einen Höhenkamm, der den Blick auf überwältigende Siebentausender freigibt.

7. Von Pothana bis Landruk

Wanderung den Höhenkamm entlang, zunächst stetig bergauf bis nach Bhickok Deurali und anschließend bergab bis nach Landruk. Insgesamt wandern Sie fünf bis sechs Stunden.

8. Von Landruk bis Ghandruk

Heute bewältigen Sie die anstrengendste Etappe der Wanderung. Nach dem kurzen Abstieg zu einer breiten Hängebrücke erwartet Sie ein ziemlich langer Aufstieg bis Ghandruk, das größte Dorf des Bergbauernstammes der Gurung, die auf den Südflanken des Annapurnamassivs siedeln (vier bis fünf Stunden). Der Name Gurung leitet sich vom tibetischen Wort »grong« (Bauer) her. Nachmittags erkunden Sie den historischen Teil des Dorfes.

9. Von Ghandruk bis Tadapani

Wanderung durch Regen- und Rhododendronwald nach Tadapani, ein kleines hübsches Dorf der Gurung und Zentrum des Annapurna-Trecks. Die Annapurna Süd ragt direkt vor Ihnen in den Himmel und bildet ein großartiges Fotomotiv. Sie wandern vier bis fünf Stunden.

10. Von Tadapani bis Ghorepani

Heute wandern Sie etwa fünf bis sechs Stunden auf einem Höhenweg durch dichten Wald. Zwischendurch haben Sie immer wieder freien Blick auf die schneebedeckten Gipfel.

11. Von Ghorepani auf den Poon Hill und bis Hille

Nach einem kurzen Aufstieg erreichen Sie den Poon Hill. Von dort haben Sie bei Sonnenaufgang eine fantastische Sicht auf die Achttausender der Annapurna- und der Dhaulagiri-Kette. Anschließend wandern Sie in sechs bis sieben Stunden durch das Dorf Ulleri hinab bis nach Hille.

12. Von Hille bis Pokhara und zum Begnas-See

Nach einer interessanten vier- bis fünfstündigen Wanderung durch die beeindruckende Natur erreichen Sie gegen Mittag wieder eine Straße und fahren von dort zurück nach Pokhara und dann weiter zum Begnas-See. Anschließend geht es mit dem Ruderboot in ca. 40 Minuten zu Ihrem Resort am Begnas-See. Und jetzt heißt es erholen von der erlebnisreichen Wanderung, im Pool, bei einem Spaziergang im Garten oder auch ganz gemütlich mit einem Buch. Die grandiose Aussicht auf den knapp 7.000 Meter hohen Machhapuchhre und auf etwas weiter entfernt liegende Achttausender wird das Übrige dazu tun.

13. Wanderung am Begnas-See

Vormittags geht es wieder los, zunächst bergauf durch Haselnusshaine und Wälder bis zu einem Rastplatz mit Blick auf den See. Kurz darauf erreichen Sie das zwischen Reisfeldern gelegene Dorf Begnas und sehen den Manaslu, das Annapurna-Massiv und bei klarer Sicht den Dhaulagiri – allesamt imposante Achttausender (Wanderung ca. drei Stunden). Anschließend wandern Sie in etwa zwei Stunden zurück zu Ihrer Lodge.

14. Vom Begnas-See zum Chitwan-Nationalpark

Weiter geht es erst per Boot und dann durch die Berge in Richtung Süden bis in die Niederung des Terai und zu Ihrer Lodge. Später heißt es dann auf zu den Elefanten! Sie fahren zu einem nahe gelegenen Elefantenstall und verbringen den Nachmittag mit den Dickhäutern, inklusive eines zweistündigen Elefantenritts am Chitwan-Nationalpark.

15. Chitwan-Nationalpark

Heute wird es erlebnisreich und spannend, denn Sie fahren mit dem Boot, mit dem Jeep, wandern durch den Dschungel im Chitwan-Nationalpark und fahren auf dem Rückweg zur Lodge sogar mit einem Ochsenkarren durch ein Dorf und Reisfelder. Und was Sie mit etwas Glück da alles sehen können! Von über 700 Tierarten können Sie unter anderem Krokodile, Tiger und Nashörner beobachten. Besonders Letztere sehen Sie sicherlich sogar aus nächster Nähe. Aber es gibt auch über 400 Vogelarten sowie viele Schildkröten, Hirsche und Elefanten im Park, von denen Sie einige erspähen können. Lassen Sie abends in Ihrer Lodge den erlebnisreichen Tag Revue passieren.

16. Tee trinken mit Einheimischen und Fahrt nach Bhaktapur

Dieser Tag beginnt mit einer Tasse Tee bei einer Familie im Dorf. Interessant, was die Bewohner alles zu erzählen haben. Anschließend fahren Sie nach Bhaktapur, dessen architektonisches Erbe bereits seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Die neben Kathmandu und Patan dritte und besterhaltene Königsstadt im Kathmandu-Tal liegt etwa 14 Kilometer östlich der Hauptstadt an einer alten Handelsroute nach Tibet, die den Reichtum der Stadt begründete.

17. Königsstadt Bhaktapur

In Bhaktapur scheint die Zeit im Mittelalter stehen geblieben zu sein. Da macht es doppelt Spaß, durch die Straßen zu spazieren und die Altstadt zu erkunden. Sie sehen unter anderem das Goldene Tor am Durbar Square, das Priesterhaus Pujari Math mit seinen wunderschönen Holzschnitzereien und den malerischen Stadtplatz Taumadhi Tole mit den Tempeln Nyatapola Mandir und Bhairava Mandir. Auch der Besuch einer Grundschule steht auf dem Programm. Nachmittags haben Sie dann Zeit, Bhaktapur auf eigene Faust zu erkunden.

18. Zurück nach Hause

Sie werden früh zum Flughafen von Kathmandu gebracht und treten von dort die Rückreise über Istanbul nach Deutschland an, wo Sie am Abend eintreffen werden.

Leistungen bei Chamäleon

  • Wunderwelten-Reise bis höchstens 12 Teilnehmer
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Turkish Airlines von Deutschland über Istanbul nach Kathmandu und zurück. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München, Nürnberg, Stuttgart
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • Reiseminibus
  • Übernachtungen in Gästehäusern, Resorts, Lodges und Hotels; während der Wandertour in einfachen Gästehäusern (teilweise Zimmer mit Bad, teilweise Gemeinschaftsduschen und -toiletten)
  • Täglich Frühstück, 8 x Mittagessen und 1 x Picknick, 9 x Abendessen
  • Sherpaführer und -träger während der Wandertour
  • 1 Elefantenritt am Chitwan-Nationalpark
  • 1 Wanderung, 1 Ochsenkarren-, 1 Boots- und 1 Jeepfahrt im Chitwan-Nationalpark
  • Großes Hallo bei den Kindern eines Waisenhauses in Kathmandu
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Wunschleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 599 € (während des Trekkings, Tage 6 bis 11, EZ nur bei einer ungeraden Anzahl Männer und Frauen möglich)
  • Aufpreis zu Rail & Fly 1. Klasse: 99 €
  • Anschlussflug (AT) mit Lufthansa oder Austrian Airlines: ab 199 €. Möglicher Abflughafen: Graz, Linz, Wien
  • Anschlussflug (CH) mit Lufthansa oder Swiss Air: ab 229 €. Möglicher Abflughafen: Basel, Genf, Zürich
  • Business-Class-Flug-Aufpreis inklusive Rail & Fly (DE) 1. Klasse: ab 1.700 €
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Frankfurt: 39 €
  • *Fluganreise erfolgt mit Air India (Mitglied der Star Alliance) über Delhi
Veranstalter: Chamäleon Reisen GmbH, Otto-Suhr-Allee 115, 10585 Berlin

Termine

Termine

Annapurna - Asien Nepal: Wunderwelten-Reisen bis höchstens 12 Teilnehmer

Einzelzimmerzuschlag € 599

07.03.2018Mittwoch, 7. März 2018 - Samstag, 24. März 2018
18 Tage / 17 Nächte

3549 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 599

21.03.2018Mittwoch, 21. März 2018 - Samstag, 7. April 2018
18 Tage / 17 Nächte

3599 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 599

11.04.2018Mittwoch, 11. April 2018 - Samstag, 28. April 2018
18 Tage / 17 Nächte

3549 EUR