Reisebüro Klingsöhr München

Diese Reise führt Sie zu den Naturschönheiten der Atacama, der Seenregion und Patagoniens. Authentische Begegnungen mit Einheimischen, wie der Besuch bei deutschen Einwandern und nachhaltig orientierte Leistungsträger zeichnen diese Reise aus.

Reisenummer 50247

Chile: Kultur- und Naturreise - Wüste, Gletscher und Vulkane

Diese Reise führt Sie zu den größten Naturschönheiten Chiles in der Atacama-Wüste, der Seenregion und in Patagonien, wobei ein besonderes Augenmerk auf begeisternde Begegnungen mit den Einheimischen gelegt wird. Sie werden teilhaben an den Bräuchen und Traditionen der chilenischen Ureinwohner, und das Leben von deutschen Einwanderern der fünften Generation sowie von patagonischen Schafzüchtern kennenlernen.
Die Gestaltung dieser Chile-Rundreise orientiert sich außerdem am Einbeziehen von nachhaltig orienterten Leistungsträgern, denen ein stärkere Bezug zu Umweltschutz und der lokalen Bevölkerung wichtig sind. Eine Rundreise für alle, die ihren Urlaub bewusst in einem respekt- und verantwortungsorientierten Ambiente erleben möchten.

Karte - Wüste, Gletscher und Vulkane

Höhepunkte

  • Chiles Naturschönheiten von Nord nach Süd
  • Mondlandschaft im Valle de la Luna
  • Vicente Perez Rosales – ältester Nationalpark Chiles
  • Patagonien hautnah im Torres del Paine NP
  • Farbenfrohe Flamingos und aktive Geysire in der Atacama

Reiseverlauf

1. Tag: Santiago de Chile

Individuelle Anreise nach Santiago de Chile. Transfer zum Hotel. Anschließend 4-stündige Stadtrundfahrt, bei der Sie unter anderem den Cerro Santa Lucia und den Zentralmarkt mit seinem bunten Treiben besuchen. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Santiago – Calama – San Pedro de Atacama (F)

Transfer zum Flughafen und Flug nach Calama. Transfer in die Oasenstadt San Pedro de Atacama. Am Nachmittag haben Sie erste Gelegenheit, die charmanten Kleinstadt kennenzulernen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Salar de Atacama – Mondtal (F)

Nach einem kurzen Stopp im Atacameño-Dorf Toconao besuchen Sie den Salzsee Salar de Atacama mit der Laguna Chaxa. Bestaunen Sie die Salzkrusten in achteckiger Form inmitten einer der trockensten Wüsten der Welt! Am Nachmittag besuchen Sie das mystische Mondtal und erkunden die eindrucksvolle Landschaft mit ihren seltsamen Salz- und Lehmformationen. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Zu Besuch bei den Atacameños (F/M)

Am Rande von San Pedro de Atacama befinden sich mehrere kleine Dörfer indigener Gemeinschaften der Atacameños. In der Gemeinde Ayllu von Coyo besuchen Sie zwei der Atacameño-Familien und erfahren viel Wissenswertes zum Bewässerungssystem, zur Tierhaltung und zum Kunsthandwerk. Am Nachmittag unternehmen Sie eine traditionelle Wanderung durch die Wüste – begleitet von einer Lama-Karawane. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: San Pedro de Atacama (F)

Tag zur freien Verfügung zum Entspannen oder für weitere Ausflüge in der Atacama-Wüste, zum Beispiel zu den El Tatio Geysiren. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: San Pedro de Atacama – Puerto Varas (F)

Transfer nach Calama und Flug via Santiago de Chile nach Puerto Montt in die chilenische Seenregion. Weiterfahrt nach Puerto Varas, romantisch am Llanquihue-See gelegen. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Vulkan Osorno (F/M)

Fahrt zum ältesten Nationalpark Chiles, dem Vicente Perez Rosales. Erster Stopp sind die berühmten Petrohue-Wasserfälle, wo Sie einen herrlichen Blick auf den Vulkan Osorno haben. Anschließend kleiner Spaziergang entlang des Lago Todos los Santos. In der Ortschaft Las Cascadas sind Sie zu Gast bei einer deutschen Einwandererfamilie, die sich über fünf Generationen hinweg ihre Bräuche bewahrt hat. Bei einem typischen Land-Mittagessen tauchen Sie in die Geschichte dieser Familie ein. Am späten Nachmittag erfahren Sie im Freilichtmuseum in Frutillar mehr über die Geschichte der deutschen Einwanderer. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Volk der Huilliche (F)

Heute reisen Sie in die Region der Huilliche-Ureinwohner, dem südlichen Brudervolk der Mapuche-Indianer. In der Küstenregion von San Juan de la Costa lernen Sie deren Traditionen kennen. Wanderung zu einem Alerce-Wald (andine Lerche). Hier treffen Sie unter anderem die Familie des Lonko und erfahren mehr über die Lebensweise der Huilliche und Mapuche. Unterwegs lernen Sie die dichten und fast unberührten Regenwälder der chilenischen Küstenlandschaft kennen. Am Nachmittag Rückfahrt nach Puerto Varas. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag: Puerto Varas – Punta Arenas (F)

Transfer nach Puerto Montt und Flug nach Punta Arenas, der südlichsten Großstadt der Welt. Ein Transfer bringt Sie ins Zentrum, wo Sie Zeit für Erkundungen auf eigene Faust haben. Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Punta Arenas – Torres del Paine NP (F)

Sie fahren ins Herz von Patagonien. Ihre Route führt Sie durch die typische Pampa-Landschaft der Region Magallanes, vorbei an den riesigen Estancias (Schaf-Farmen) Patagoniens. Am Nachmittag erreichen Sie den wunderschönen Torres-del-Paine-Nationalpark. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark (F)

Der Torres-Park ist eines der eindrucksvollsten Naturspektakel des Kontinents. Mit Ihrem Tourenleiter geht es auf eine intensive Wanderung bis an den Fuß der Türme, den „Torres“. Die Strecke besteht aus einem Anstieg bis zum Tal des Fluss Asencio (ca. 1h), mit herrlicher Aussicht und eine weitere Wanderung durch einen Lengawald (ca. 1h), bis Sie den Aussichtspunkt der Granitsäulen erreicht haben.
Wem das zu anstrengend ist, kann optional einen Gruppenausflug zum Lago Grey unternehmen: Die Fahrt geht in den westlichen Teil des Parks. Vom Ufer des Lago Grey aus beobachten Sie bei einer kleinen Wanderung die treibenden Eisschollen und den Grey-Gletscher. Anschließend besuchen Sie die Wasserfälle Salto Grande und Salto Chico sowie die liebliche Laguna Amarga. Auf kurzen Wanderungen begegnen Sie der üppigen Fauna des Parks, zum Beispiel Guanakos-Herden, Flamingos, Kaninchen, Nandus und mit etwas Glück auch Kondoren. Abends Fahrt nach Puerto Natales, einer der Kleinstadt am Fjord Ultima Esperanza. Übernachtung im Hotel.

12. Tag: Puerto Natales – Punta Arenas – Santiago (F)

Am Morgen Fahrt nach Punta Arenas und individuelle Heim- oder Weiterreise.

Leistungen

  • ab Santiago/an Punta Arenas
  • Wechselnde deutsch- bzw. englischsprachige Tourenleitung je nach Termin
  • Englischsprachige Ausflüge in San Pedro de Atacama
  • Alle Transfers in privaten Fahrzeugen
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 11 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 11×F, 2×M

Nicht enthaltene Leistungen

An-/Abreise; Inlandsflüge; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; evtl. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Informationen

Bei 2 bis 4 Teilnehmern erfolgen die Transfers und Ausflüge im Atacama-Teil im Gruppenservice mit weiteren Teilnehmern (englischsprachig) und im Patagonien-Teil erfolgen die Überlandfahrten in öffentlichen Bussen.

Hinweise

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige bzw. internationale Gruppe je nach Termin).

Schwierigkeit: 2

Reisedauer: 12 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 2 Maximalteilnehmer: 12

Zuschläge

  • Internationale Flüge und Inlandsflüge ab EUR 1500
  • EZ-Zuschlag EUR 670
Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Termine

Wüste, Gletscher und Vulkane

15.01.2018Montag, 15. Januar 2018 - Freitag, 26. Januar 2018
12 Tage / 11 Nächte

2490 EUR

 

22.01.2018Montag, 22. Januar 2018 - Freitag, 2. Februar 2018
12 Tage / 11 Nächte

2490 EUR

 

05.02.2018Montag, 5. Februar 2018 - Freitag, 16. Februar 2018
12 Tage / 11 Nächte

2490 EUR