Reisebüro Klingsöhr München
Japan: Trekking- und Kulturrundreise - Makaken, Geishas und Fuji-san

Abwechslung für Aktive: Zwischen den traumhaften Trekkingetappen durch Nationalparks, Vulkanlandschaften und die japanischen Alpen inkl. Fuji-san, bestaunen Sie auf Ihrem Weg von Süd nach Nord die wichtigsten kuturellen Höhepunkte des Landes.

Reisenummer 50363

Japan: Trekking- und Kulturrundreise - Makaken, Geishas und Fuji-san

Im Süden von Japan beginnen Sie diese einzigartige Trekkingtour im ältesten Nationalpark Japans auf der Shimabara-Halbinsel und wandern im Vulkankomplex des Unzen. Erkunden Sie eine der größten Vulkanlandschaften der Erde im Aso-Kuju-Nationalpark. Begeben Sie sich auf der Kii-Halbinsel auf einem alten Pilgerpfad zum höchsten Wasserfall Japans, um anschließend bei der Besteigung des majestätischen Fuji-san (3776 m) die Minami-Alpen aus der Vogelperspektive zu betrachten. Die Besteigung des majestätischen Fuji-san genießen Sie zu fast allen Terminen in der Nebensaison und somit ohne Andrang. Entspannung verschafft das abendliche Thermalbad in den heißen Onsen. An den Tagen zwischen den Trekkingetappen erleben Sie die wichtigsten kulturellen Höhepunkte Japans: Sie besuchen Hiroshima und Miyajima, bewundern anmutige Geishas in der alten Kaiserstadt Kyoto sowie die berühmte japanische Gartenkunst. Reise Sie durch Japans Geschichte und bestaunen Sie die Festungsanlage von Kumamoto und die größte Buddha-Statue in Nara. Zum Abschluss der Reise erleben Sie Tokio – einen Mix aus futuristischer Moderne und jahrhundertealter Tradition in einer der größten Städte der Welt.

Höhepunkte

  • Reise für Trekkingbegeisterte sowie Natur- und Kulturliebhaber
  • Besteigung des Fuji-san in der Nebensaison
  • Entspannung in heißen Onsen-Bädern
  • Geschichtsträchtiges Hiroshima und Miyajima
  • Aso-Vulkan mit blauem Schwefelwasserkrater
  • Tempel und Steingärten in Kyoto und Nara (UNESCO)
  • Auf dem Pilgerweg durch die Bergwelt Kumanos
MAP Karte Japan: Trekking- und Kulturrundreise - Makaken, Geishas und Fuji-san

Reiseverlauf

1. Tag : Abflug

Flug von Deutschland nach Tokio oder Fukuoka mit Ankunft am folgenden Tag.


Flug ab: FRA Flug bis: HND

2. Tag : Tokio oder Fukuoka – Nagasaki

Je nach Fluggesellschaft landen Sie entweder in Tokio oder in Fukuoka. Von Tokio bringt Sie ein Anschlussflug bzw. von Fukuoka der Schnellzug Shinkansen in 2h nach Nagasaki, in den Nordwesten von Kyushu. Transfer und Check-in im Hotel. Übernachtung im Hotel.


Flug ab: HND Flug bis: NGS

3. Tag : Nagasaki – Unzen-Nationalpark auf der Shimabara-Halbinsel

Am Morgen erwartet Sie eine Stadtbesichtigung in Nagasaki. Am Nachmittag Fahrt in den Unzen-Nationalpark. Die Hauptattraktion des Parks ist der Krater des Fugen-dake. Von dort kann man bei klarem Wetter bis zum 76 km entfernten Vulkan Aso blicken. Übernachtung im Ryokan (Unterkunft im japanischen Stil).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Nagasaki © Diamir

4. Tag : Unzen-Nationalpark (Shimabara-Halbinsel)

Heute unternehmen Sie eine Wanderung zum Krater des Fugen-dake. Die Gipfel des Fugen-dake mit einer Höhe von 1359 m und der des Heisei Shinzan mit 1486 m sind die höchsten Erhebungen im Park. Es hängt von der vulkanischen Aktivität im Park ab, welcher der Gipfel bestiegen werden kann. Übernachtung im Ryokan. (Gehzeit ca. 6h, 600 m??).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Unzen Nationalpark   © Diamir

5. Tag : Unzen – Kumamoto

Am Morgen wird Ihr Hauptgepäck nach Hiroshima vorausgesendet. Sie verlassen die Halbinsel und fahren nach Kumamoto. Hier besichtigen Sie die Festung, die zu den schönsten Japans zählt. Der anschließende Besuch des Suizenji-Parks liefert faszinierende Einblicke in die japanische Gartenkunst. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

japnischer Garten in Kumamoto © Diamir

6. Tag : Kumamoto – Aso-Nationalpark

Fahrt in den Aso-Nationalpark. Sie erklimmen zwei der fünf Gipfel des Vulkanmassivs und durchwandern eine bizarre Landschaft mit bunt kolorierten Gesteinsformationen, bis Sie schließlich am Kraterrand des aktiven Naka-dake stehen. Je nach seismischer Aktivität sind temporäre Sperrungen durch die Behörden möglich. Optional: Helikopterflug. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 6h, 800 m??, 5 km).


Mahlzeiten: 1×F

Der Krater des Naka-dake in Aso © Diamir

7. Tag : Aso-Nationalpark – Hiroshima

128 Kilometer äußerer Kraterring laden zum Trekken im größten aktiven Vulkangebiet der Welt ein. Bei guten Wetterverhältnissen haben Sie fantastische Sicht auf alle fünf Vulkankegel. Fahrt via Beppu nach Hiroshima. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h, 400 m??, 13 km).


Mahlzeiten: 1×F

Trekking im Aso NP © Diamir

8. Tag : Hiroshima – Miyajima

Heute erwartet Sie die Überfahrt mit der Fähre zu einem der drei schönsten Orte in Japan – zur Insel Miyajima. Sie besuchen den berühmten Shinto-Schrein von Itsukushima (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Weg auf den Inselberg lohnt: Von oben haben Sie eine wunderschöne Aussicht! Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h, 500 m??, 8 km).


Mahlzeiten: 1×F

Tori bei der Insel  Miyashima © Diamir

9. Tag : Hiroshima – Kii-Halbinsel – Kumano Kodo Pilgerweg

Am Morgen besuchen Sie das den Opfern und Betroffenen des Atombombenabwurfs gewidmete Friedensdenkmal in Hiroshima (UNESCO-Weltkulturerbe). Gegen Mittag Zugfahrt nach Nachi-no-Taki. Am frühen Nachmittag erreichen Sie den Ausgangspunkt Ihrer kurzen Wanderung auf der Kii-Halbinsel. Der unter UNESCO-Weltkulturerbeschutz stehende Weg führt über einen Bergrücken bis zum höchsten Wasserfall Japans, dem heiligen Nachi-no-Taki. Übernachtung in einer Pension (Minshuku). (Gehzeit ca. 2h, 200 m?, 80 m?, 4 km).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

10. Tag : Kumano Kodo Pilgerweg

Am Morgen wird Ihr Hauptgepäck nach Kyoto vorausgesendet. Frühaufsteher haben die Möglichkeit im malerisch gelegenen hölzernen Seigantoji-Tempel eine buddhistische Morgenmesse mitzuerleben. Die heutige Wanderetappe auf dem Kumano-Hongu-Taisha-Pilgerweg führt Sie durch eine mystisch anmutende Gegend, in der Ihnen kaum ein Mensch begegnen wird. Sie wandern auf Wegen, die schon vor 1000 Jahren die Pilger des japanischen Kaiserhofs begangen haben. Übernachtung in einer Pension (Minshuku). (Gehzeit ca. 7h, 900 m?, 1100 m?, 15 km).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

japanische Architektur © Diamir

11. Tag : Kumano Kodo Pilgerweg

Ihre heutige Trekkingetappe durch die Wälder und über Hügel endet am Kumano-Hongu-Schrein. Das größte Torii Japans spiegelt sich in einem Reisfeld und ist schon aus der Ferne sichtbar. Fahrt nach Yunomine, ein authentisches Onsen-Dorf mit den ältesten Thermalbädern Japans. Genießen Sie ein Bad unter freiem Himmel. Übernachtung im Ryokan. (Gehzeit ca. 6h, 400 m??, 13 km).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Onsen - Bad in heißen Thermalquellen © Diamir

12. Tag : Kumano Kodo Pilgerweg – Berg Koyasan

Mit dem Bus fahren Sie durch die wunderschöne Landschaft der Kii-Berge bis zum heiligen Berg Koyasan. Wanderung über den mystischen Okunoin-Friedhof. Auf Japans größtem Friedhof fanden zahlreiche Persönlichkeiten der japanischen Geschichte Ihre letzte Ruhestätte. Sie besuchen den Kukai-Tempel und das Mausoleum sowie den Kongobuji-Tempel, den Mittelpunkt der Shingon-Sekte. Übernachtung in einer Tempelherberge. (Gehzeit ca. 3h, 7 km).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

JAP_Kohechi_2007_1MRE_040.jpg © Diamir

13. Tag : Berg Koyasan – Kyoto

Vor dem Frühstück wohnen Sie der Tempelzeremonie bei. Fahrt nach Nara. In der ersten Hauptstadt Nippons besuchen Sie den Rehpark, den riesigen Todaiji-Tempel (UNESCO) mit der größten Buddha-Statue Japans und durchstreifen den Park des Kasuga-Schreins (UNESCO) mit seinen 2000 Steinlaternen. Kurze Zugfahrt nach Kyoto. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

Todaiji Tempel in Nara © Diamir

14. Tag : Kyoto

Ihr Hauptgepäck wird nach Kawaguchiko vorausgesendet. Stadtbesichtigung in Kyoto. Im Kinkauji-Tempel bewundern Sie eines der berühmtesten japanische Symbole, den Goldenen Pavillon. Im Nijo-Schloss betreten Sie den Nachtigall-Flur und sehen prunkvolle Dekorationen. Der Kiyomizu-Tempel erhebt sich hoch über der Stadt und besticht durch seine Ausmaße. Mehrstöckige Pagoden, riesige Gebetshallen und Shinto-Schreine sind zu bewundern. Besuch des Ryoanji-Tempels, berühmt für seinen unvergleichlichen Zen-Garten. Alle Tempel zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

Der Goldene Pavillion in Kyoto © Diamir

15. Tag : Kyoto – Arashiyama – Kyoto

Heute unternehmen Sie eine Wanderung entlang des Flusses Kiyotaki bis nach Arashiyama. Dort besichtigen Sie den berühmten Bambuswald und den Zenryuji-Tempel. Auf dem Weg zurück nach Kyoto haben Sie Gelegenheit, Ihre Füße im Fußbad am Bahnhof Arashiyama auszuruhen. (Gehzeit ca. 4,5h). Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

16. Tag : Kyoto – Kawaguchiko

Am Morgen Fahrt mit Shinkansen & Co nach Kawaguchiko. Unweit des morgigen Gipfelziels – dem mächtigen Fuji-san – unternehmen Sie eine kurze Wanderung zum Fuji-san Hongu Sengen Taisha, einem Shinto-Schrein aus dem 9. Jahrhundert. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 1,5h).


Mahlzeiten: 1×F

Mt. Fuji © Diamir

17. Tag : Fuji-san (3776m)

Fahrt zur 5.Station (2305 m) des Fuji-san. Sie starten mit dem Trekking bei Sonnenaufgang und erreichen schon nach 2h auf lockerer Lavaschotterpiste die 7. Station. Nach weiteren 3 bis 4 Stunden sind Sie auf dem Gipfel (3776m) und haben eine fantastische Sicht in den Krater und auf die umliegende Landschaft. Abstieg zum Ausgangspunkt. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 10h, 1300 m??, 8 km).


Mahlzeiten: 1×F

Blick vom Gipfel der Mt. Fuji © Diamir

18. Tag : Fuji-san – Ashiwada – Tokio

Ihr Hauptgepäck wird nach Tokio vorausgesendet. Vom See Kawaguchiko unternehmen Sie am Nachmittag ein kurze Wanderung zum Berg Ashiwada (1202 m). Bei entsprechenden Wetterbedingungen haben Sie von dort einen herrlichen Blick auf den mächtigen Fuji-san. Fahrt nach Tokio. Bitte beachten Sie: Tag 17/18 sind je nach Wetterlage austauschbar! Übernachtung im Kapsel- oder Standardhotel.


Mahlzeiten: 1×F

19. Tag : Tokio

Am Morgen spazieren Sie durch die grüne Oase des Meiji-Schreins und gewinnen anschließend von der Aussichtsplattform des Tokioer Rathauses auf 220 Meter Höhe einen Überblick über das größte Ballungsgebiet der Welt. Nach der Fahrt auf dem Sumida-Fluss lässt sich das historische Tokio beim Besuch des Sensoji-Tempels im Stadtviertel Asakusa bewundern. Am Nachmittag ausgedehnter Spaziergang zum Kaiserpalast, zum Tokioer Hauptbahnhof und in das elegante Einkaufsviertel Ginza. Nach Einbruch der Dunkelheit erleben Sie das quirlige Jugendviertel Harajuku und die belebteste Straßenkreuzung der Welt im Stadtteil Shibuya. Rückkehr per U- und S-Bahn in Ihr Hotel. Übernachtung im Hotel.


Bullettrain - Shinkansen © Diamir

20. Tag : Tokio

Tag für eigene Unternehmungen. Keine Angst – Ihr Reiseleiter gibt Tipps und das U-Bahnnetz Tokios ist leicht zu verstehen! Es lohnen sich Besuche im Nationalmuseum, in der Sumo-Kampfarena, auf dem größten Fischmarkt der Welt, ein Einkaufsbummel, eine Entspannungsmassage, der Besuch des neu erbauten Tokio SKYTREE… und vieles mehr. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

Blick vom Rathausturm in Tokio © Diamir

21. Tag : Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: HND Flug bis: FRA

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflug Tokio – Nagasaki in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17) (entfällt bei Landung in Fukuoka)
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Japan-Rail-Pass
  • zusätzlicher Bergführer am Tag der Fuji-san-Besteigung
  • 3 Gepäcktransfers: Unzen – Hiroshima / Nachi – Kyoto / Kawaguchiko – Tokio
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 3 Ü: Ryokan im DZ
  • 2 Ü: Pension im DZ
  • 12 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Hotel der gewählten Kategorie
  • 1 Ü: Herberge im DZ
  • Mahlzeiten: 18×F, 6×A

Nicht enthaltene Leistungen

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Schwierigkeit: 3

Sie sollten über gute körperliche Fitness und Kondition verfügen und gern wandern. An zwei bis drei Trekkingtagen erwarten Sie längere Auf- und Abstiege. Auf allen Trekkingetappen tragen Sie nur einen Tagesrucksack. Nur zum Reisetermin im Mai/Juni sind Steigeisen und Eispickel auf den letzten Metern zum Gipfel des Fuji-san notwendig. Sie bekommen dazu eine Einweisung durch Ihren Bergführer. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Es besteht im Einzelfall auch die Möglichkeiten anstrengendere Etappen wie z.B. die Besteigung des Fuji-san auszulassen.

Reisedauer: 21 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 6 Maximalteilnehmer: 14

Allgemein

Aufmerksamkeit und Respekt gegenüber der japanischen Kultur sind bei dieser Reise unerlässlich. Der japanische Alltag ist geprägt von einem komplexen Benimm-Regelwerk was sich Europäern anfangs schwer erschließt.

Gepäck

Das Hauptgepäck zum nächsten Reiseziel vorauszusenden ist in Japan Usus und sehr praktisch. Auf der Reise gibt es drei Gepäcktransfers: von Unzen nach Hiroshima, von Nachi nach Kyoto und von Kawaguchiko nach Tokio. Für die maximal drei Nächte ohne Hauptgepäck während der Wanderungen packen Sie entsprechend Ihren Tagesrucksack.

Auf dieser Reise werden Sie viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein (Züge, Busse und Bahnen). Da es in der Regel keine Gepäckwagen gibt, stellen Sie sich bitte darauf ein, Ihr Gepäck auf den Bahnhöfen zum Teil auch über etwas längere Strecken selbst zu tragen. In den Zügen gibt es nur wenig Stauraum für Gepäck. Wir empfehlen daher, sich möglichst einzuschränken. In den meisten Hotels besteht die Möglichkeit, Wäsche waschen zu lassen. Auch schnell trocknende Kunstfaser-Kleidung eignet sich gut für eine kurze Handwäsche am Abend und ist am nächsten Tag wieder einsatzbereit.

Hotels/Unterkünfte

In Japan ist die Zimmergröße kleiner. Hotelbetten sind klein. Richten Sie sich bitte in den Hotels auf sehr kleine Zimmer ein, die selbst in den 3-Sterne-Häusern von ihrer Größe her nicht mit europäischen Standards verglichen werden können. Die Raumgröße beträgt in den Großstädten manchmal nur ca. 15 qm. Koffer können unter dem Bett deponiert werden. Alle Zimmer haben ein eigenes Bad/WC.

Vulkane

Die Besteigung der noch aktiven Vulkane hängt von deren aktuellen Gasausstoß ab. Die Messwerte werden in sehr kurzen Zeitabständen von den Behörden ermittelt. Auch abhängig von der Wetterlage informiert die Bergwacht täglich über die aktuelle Lage.

Zuschläge

  • Upgrade von Kapsel- auf Standardhotel: 1 Ü im DZ/EZ 80€/100€ auf Anfrage
  • Bergausrüstung Leihgebühr (Hüftgurt, Eis-Pickel & Steigeisen – nur für den Mai-Termin) EUR 70
  • Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
  • Zuschlag Lufthansa Premium Economy ab EUR 490
Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Termine

Makaken, Geishas und Fuji-san

Einzelzimmerzuschlag € 5580 Ein halbes Doppelzimmer (w) verfügbar

11.05.2018Freitag, 11. Mai 2018 - Donnerstag, 31. Mai 2018
21 Tage / 20 Nächte

4990 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 5580

28.07.2018Samstag, 28. Juli 2018 - Freitag, 17. August 2018
21 Tage / 20 Nächte

4990 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 5580 Erste Buchungen liegen vor!

18.08.2018Samstag, 18. August 2018 - Freitag, 7. September 2018
21 Tage / 20 Nächte

4990 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 5580

22.09.2018Samstag, 22. September 2018 - Freitag, 12. Oktober 2018
21 Tage / 20 Nächte

4990 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 5730 Erste Buchungen liegen vor!

20.05.2019Montag, 20. Mai 2019 - Sonntag, 9. Juni 2019
21 Tage / 20 Nächte

5140 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 5730 Erste Buchungen liegen vor!

18.08.2019Sonntag, 18. August 2019 - Samstag, 7. September 2019
21 Tage / 20 Nächte

5140 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 5730 Erste Buchungen liegen vor!

22.09.2019Sonntag, 22. September 2019 - Samstag, 12. Oktober 2019
21 Tage / 20 Nächte

5140 EUR